ultimele anunturi

statistici

Utilizatori online: 0
Total utilizatori: 2292
Total companii: 1
Joburi: 30

 

Rekrutierung

Wir sagen viel zu oft dass wir nur deswegen existieren wegen dieser Kundengesellschaften die uns dabei geholfen haben diese Rekrutierungsprozesse durchzuführen und in gleicher Menge die richtigen Kandidaten die uns erlaubt haben sie in die richtigen Gesellschaften einzusetzen. Auf jeden Fall ist das mit der Bemühungen, Einsatz und Verantwortung der JobConnect Rekruiter geschehen.

Der Text der folgt, ist für jemand der neue Kraft und Kreativität in einen neuen Kollegen aufsucht oder für jemanden der einen richtigen Job sucht.

Seit fünf Jahre seit dem wir auf dem Markt der Leistungen bezüglich den richtigen Menschen sind, haben wir verstanden dass alle Menschen die Sicherheit suchen, besser gesagt, STABILITÄT.

Die Gesellschaften die performant sind und die weiterhin Performanz erhalten wollen, die das für einen längeren Zeitraum im Hintergedanke haben, suchen Menschen auf denen Schultern sie Teil der Firma im Gegenwart sowohl aud in der Zukunft belasten können.

Die richtigen Kandidaten, suchen die Arbeitsplätze in Firmen wo ihre existierende Kompetenzen geschätzt werden, Firmen wo sie sich durch dem Job weiterbilden können und am meisten durch dem Aussichtspunkt der Menschen mit denen sie in der einen Firma kontakt aufnehmen werden.

Ja, ich denke das ist einer der wichtigsten Ansichtspunkte die die Personalrekrutierung in Ansicht nehmen kann, Im Falle dass die gemeinsamen Pläne der Zwei Entitäten überein stimmen.

In dem Augenblick wo es eine Angleichung von Charakter und Ziele existiert, soweit es in einem kurzen Interview zu ersichten ist, denke ich dass es wichtig ist, dass auch die Firma so wohl als auch der Kandidat eine transparente Übereinstimmung von Plänen die sie zu eine Zusammenarbeit führen können haben.

Wohlgerecht, in den meisten Fällen ist es nicht die Situation. Wir sind erzogen worden Perfomanz nur unter wettbewerblichen Bedingungen zu erreichen und alle Mann geht dem Sprichwort nach „Ziel enschuldigt die Weise.“ Ich denke das ist uns erlaubt, einfach mit den gegebenen Resultate zu leben. Ich gebe immer als Beispiel, wenn wir mit unsere Kandidaten sprechen, den Bauer der seine Ernte pflanzt, wenn er dabei keine Aufmerksamkeit und kein Interesse dafür ausübt, wird er im Endeffekt nichts auf dem Tisch haben. Mit anderen Worten, die Ergebnisse hängen vom Potenzial ab, aber dieser ist nicht ausreichend um diese zu erstellen. Einem Baum, der große und dicke Wurzeln hat, ist nicht ausreichend wenn er keine Äste, Blätter und Blumen hat um Früchte zu erzeugen. Zusätzlich gibt es noch weitere Bedingungen.

Ich weise ab von komplexe Philosiphien aus dem Rekrutierungsbereich, denn als Basis dafür steht die Antwort zu der nächsten Frage: Welche sind die Ergebnisse ihrer Firma die sie sich durch die Anstellung eines neuen Kollegen zu erreichen wünscht?



Seit 2007 bis heute haben wir über 180 Spezialisten in über 70 Gesellschaften platziert. Wir kennen für jeden Fall konkrete Ereignisse und lebhafte Geschehnisse.

Ohne viel zu erklären, dort wo es Transparenz existiert, existiert auch eine solide und dauerhafte Beziehung mit schöne Ergebnisse für beide Seiten.

Wir hatten schwierige Fälle, von Kandidaten die uns einige Aspekte der eigenen Kompetenzen verheimlicht haben und ich kann dazu nur sagen dass wir auch in diesen Fällen überraschende Rückmeldungen von den Firmen erhalten haben.

Selbstverständlich haben wir auch ab und zu Fehler gemacht und das hat uns auch gekostet, das aus mehreren Hinsichten: Zeit, Kunden und letztendlich Geld.





Wie rekrutieren wir

Der Rekrutierungsprozess ist einer der von altem Stand ist und zusätzlich fügen wir noch einige Job Connect spezifische Ansichtspunkte.

Wir wissen dass jede Firma die wenigstens eine Stellenanzeige angezeigt hat, diesen Prozess auch erfolgreich bestanden hat. Für einige Ansteller ist die Filtrierung der Bewerber eine infernale Arbeit.

1. In der ersten Phase sind wir interessiert von den Jenigen der ein Rekrutierungsporzess bestellt. Wenn wir es schaffen mit der Kundenfirma richtig zu kommunizieren haben wir einen gesunden Rekrutierungsprozess, dabei stehen die Chancen hoch, die Vertragsbedingungen auch zu erhalten. Offensichtlich ist der ganze Rekrutierungsprozess von mehreren Faktoren abhängig. Teil davon können wir übernehmen und den Kandidaten weiterinformieren, andere können wir nicht ändern (Jobbeschreibungen, Vertragsbedingungen, Lohnvorschlag).

Von dem Moment an wo wir uns genung und gesund über die Kundenfirma dokumentiert haben, können wir eine Arbeitsblatt für die Jobs erstellen.

2. Der Teil der Kandidatensuche ist die jenige die uns zeigt wie gut wir dir Rekrutierung durchführen können und wie viel wir noch zu lernen haben.

Wir benutzen Marktwertmethoden für die Jobs da es auch diese eine Möglichkeit ist.

Die Zone wo wir uns konzentrieren ist die jenige der direkten Ansprache in Sozialnetzwerken und Professionalnetzwerken, wo wir diese gezielte Kandidaten auch ansprechen können.

Details für jeden dieser Schritte sind nur für unsere Kunden wesentlich, ich wollte dabei nur Anspruch auf sie in einem generälen Ensamble machen.



Über unsere Kunden



Wir haben herausgefunden dass eine große Anzahl unserer Kunden für denen wir gearbeitet haben Firmen sind die im Hintergrund eine westliche Arbeitsphilosophie haben. Nicht alle, aber 80% der Kunden mit dem wir bislang gearbeitet haben sind multinationalle Firmen oder wenigstens hochgesichtete Firmen mit ausländischen Kapital. Wir haben auch als Kunden Firmen die 100% rumänisch sind und wir sind sehr stolz dafür. Wesentlich ist es dass wir die Differenz der 2 Stereotypen der Denkweise: eines das leider noch in Rumänien gültig ist, die jenige wo jeder von sich behauptet er kann wenn möglich alles alleine machen und die jenige wo gezielt auf einem Segment gearbeitet wird und wo das Endergebniss nicht umbedingt dem einen oder anderen gehört sondern der ganzen Gruppe.

Ich denke dass es hier wieder davon handelt wie wir erzogen sind als Volk und wie wir bereit sind Unternehmer zu sein und es dabei auch schaffen.

Weil ich leider nur Statistiken davon habe, weiss ich dass im Westen nur eine von zehn Firmen das 5. Lebensjahr sehen und es dazu bringt sich zu reifen. Wie steht es wohl in Rumänien? Ist es besser?



Wieso würden sie mit einer Rekrutierungsfirma arbeiten?

Bei dieser Frage denke ich dass jeder gezwungen ist eine allgemeine Antwort zu geben (bitte vermeiden Sie dieses da Sie nur zu verlieren hätten), aber versuchen sie auch speziefiesche Punkte zu ergänzen.

Konkrät:

1. Sie verbrauchen Ihre Zeit mit dass was Sie wissen und stellen einer Gruppe interessierter Menschen Ihren Projekt. Im Falle des Scheiterns, ist das Geld das bezahlt wurde mit Sicherheit weniger als im Falle dass der jenigen die Sie verlieren würden falls Sie ihre Aktivitäten vollständig beiseite gelassen hätten und selbstständig die Rekrutierung durchgeführt hätten.

2. Sie besprechen mit einem Berater der diese Prozesse erfolgreich abgeschlossen hat, der Ihnen die Informationen geben kann um selbst heraus zu finden ob der Kandidatenprofil den Sie suchen auch richtig für Sie ist. Wenn Sie mit einem Gedanke aus diesem Paragraph bleiben möchten dann soll es der eine von T. Harv Eker sein. Er sagt dass in diesem Leben man entweder Recht oder Erfolg haben kann.

3. Im Rekrutierungsprozess von Job Connect nehmen die Kandidaten an kleine Verhaltungstraininge teil. Natürlich garantiert dieses niemanden ein Veränderung, es ergibt nur die Möglichkeit dass gute Sachen einigen der Menschen die wir treffen zustossen kann.

4. Sie erhalten kurze Listen von Kandidaten und wir werden bei jedem Punkt separat sprechen, bevor und nach dem Werbegespräch.

5. Die Zeit die für den Rekrutierungsprozess erteilt wird ist ziehmlich kurz, für die Projekte in dennen wir noch gearbeitet haben und die nicht aus eine Überlastete Markt stammen, wie zum Beispiel im IT Bereich, können wir zur Zeit eine Zeitspanne von maximal 3 Wochen erledigen.

6. Wir nehmen uns das Risiko neben der Kundenfirma und den Kandidaten für jeden den wir platzieren. Wir unterschreiben Verträge sowohl mit den Firmen als auch mit den Kandidaten mit dennen wir uns getroffen haben zusammen zu arbeiten. Dementsprechend sind alle Beteiligten einverstanden die eigene Verantwortung zu tragen. Wir wissen alle dass man „Sicherheit“ in jede Akquisition haben möchte.

7. Wir verstehen und leben nach dem Wort Loyalität unseren Kunden entsprechend, Kandidaten und Firmen ebenfalls.

Die wichtigste Rekrutierungsfrage



Weil wir in der Rekrutierungsabteilung sind, bei viele Vorstellungsgespräche, entweder als Ansteller oder als Kandidat, haben Sie die stereotypische Frage bereits gehört: „Wo sehen Sie sich in den nächsten 5 Jahren?“

Gut, ich würden Ihnen sagen dass dass nicht die Frage ist worüber ich mit Ihnen sprechen möchte, dennoch ist die Antwort darauf wichtig für euch um zu wissen wie Sie ihr Leben leben möchten.

In den Firmen wo die Vision entsprechend einem Gedanke dass der richtige Lauf einer großen Firma mehrere Menschen enschließen, dann ist die richtige Frage was mit dem Menschen ausserhalb der Arbeit passiert. Das ist gut sowohl für den Ansteller als auch für den Kandidaten. Ich habe mehrere Male gehört dass das private und geschäftliche nicht gemischt werden sollen, das „reiss die Ausgangstür ab“ oder „lass dein privates zu Hause“. Sie können das 100% erreichen nur wenn Sie einpaar Superrechner perfekt programmierbar sind und wenn Sie einen dedizierten Debugger haben. Ich denke dass wenn Sie es lieben dass was Sie machen die Freizeit auch zum angenehmen Anlass ansehen und dabei auch performant sein können. Wenn das nicht passiert dann holen Sie die Energie mit nach Hause und das baut Druck auf dass in der Familie entlassen wird. Umgekehrt ist das ebenfalls. Die einzigen die ich gesehen habe die privates und geschäftliches auseinander setzen sind die Performanten die sich sicher sind Erfolg haben zu werden. Alles eine Frage der Zeit.

Auch wenn ich mich nicht daran errinnere wer das gesagt hat, denke ich dass es 100% richtig ist „Nichts wichtiges hat sich ohne Opfer erstellt!“ Was Sie heute als Opferung ansehen, kann etwas angenehmes morgen werden. Es ist bereits wissenschaftlich bewiesen worden dass wenn eine Person etwas neues anfängt zu lernen, sobald sie tiefer auf den Grund geht, wird sie mehr davon angezogen.

Wir rekrutieren richtige Menschen wenn Sie sich diese wünschen, wir sind geehrt mit Ihnen sprechen zu können. Im Falle dass Sie glauen ein richtiger Mensch zu sein und ein Job auf Ihrem Maß suchen dann stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Mit besonderen Respekt,

Marian-Mihai Bejinariu